Motorsport- und Touringclub Trossingen e. V.
Motorsport- undTouringclubTrossingen e. V.

Indoor-Kart-Chellange

Am Freitag, den 10. März 2017 war es wieder soweit.

12 Kartbegeisterte trafen sich um 17.30 Uhr beim Autohaus Steinich um in Fahrgemeinschaften zur Kartbahn zu fahren.

Anders als in den letzten Jahren ging es dieses mal nicht nach Rottweil sondern auf die Kartbahn nach Sulz am Neckar.

Auf dieser Bahn sind wir früher auch schon Rennen gefahren, sind aber in den letzten Jahren immer nur noch nach Rottweil.

Am Anfang musste jeder Teilnehmer für sich die Streckenordnung durchlesen.

Anschießend wurden uns in der Boxengasse die Karts und die Bedeutung der verschiedenen Flaggen erklärt.

Das Streckenpersonal nahm im Anschluss die Namen der Fahrer bzw. der Fahrerinnen auf und loste jedem ein Kart zu.

Dann ging es auch schon los. Die ersten 10 Minuten war freies Fahren. In diesen 10 Minuten konnte man die Strecke kennenlernen.

Im Anschluss kam dann das 10-minütige Zeittraining. In diesen 10 Minuten wurde die spätere Startaufstellung für das 40-minütige Rennen festgelegt.

Obwohl die Einweiserin  darauf hinwies, die ersten Runden vielleicht nicht gleich voll anzugehen, war auf der Streck davon nicht viel zu merken, denn alle gaben gleich richtig Gas.

Nach Ablauf der ersten 20 Minuten wurde mit der roten Flagge die Fahrt unterbrochen und es folgte die Startaufstellung nach den schnellsten Rundenzeiten.

Aufgestellt wurden wir wie bei einem richtigen Autorennen. Das heißt hinter der Startampel versetzt nach hinten.

Dann gingen auf der Ampel die 5 roten Lichter nacheinander an und als diese erloschen waren, war das Rennen gestartet.

Nun folgten spannende Positionskämpfe, durch die es auch zu einigen Gelbfasen im Rennen kam. In dieser Zeit mussten auch manche Fahrer vom Streckenpersonal wieder in die richtige Richtung gestellt werden.

Doch bei allen Kämpfen oder leichten Rempeleien kam weder ein Kart noch ein Fahrer zu schaden.

Nach 40 anstrengenden Minuten sahen wir dann die Zielflagge. Fast alle waren sichtlich erschöpft von dem Rennen.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten die ersten drei einen Pokal.

Platz eins ging an Marc Rauscher, gefolgt von Pascal Scholz und Martin Krüger.

 

Als alle wieder bei Kräften waren, wurden viele einzelne Rennsituationen nochmal von den Beteiligten diskutiert.

Vielleicht wollen wir nächstes Mal auch versuchen in Umgekehrter Reihenfolge zu Starten. Das heißt, dass die schnelleren Fahrer bei der Startaufstellung hinten starten und die langsamen vorne. Dies muss allerdings auch mit den Kartbahnbetreibern noch geklärt werden.

 

Dann ging es zurück ins Vereinsheim, wo Monika Steinich und Tina Torres Schnitzel oder Maultaschen mit Kartoffelsalat vorbereitet gehabt hatten.

 

Alles in allem hat es uns auf der Kartbahn in Sulz sehr gut gefallen. Außerdem war es nicht das letzte Mal dass wir dort waren. Auch das Streckenpersonal war sehr Aufmerksam und engagiert während des Rennens. Dadurch wurden  die schnelleren bei den Überrundungen nicht aufgehalten.

 

Es gibt auch natürlich wieder einige Bilder von der Veranstaltung. Isabell Heizmann ist mit nach Sulz gefahren und hat die Bilder gemacht.

Besucher

        

        

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© MTC Trossingen e.V.